zurück 
17.09.2019

Serie "Die schönsten Radtouren der Eifel" - diesmal "Der Maare-Mosel-Radweg (MMR)" von Rainer Nahrendorf

Daun - Bernkastel-Kues (rn/boß) Der Maare-Mosel-Radweg, der von Daun nach Bernkastel-Kues führt, ist der bekannteste Eifel-Bahntrassenradweg. Er ist mit einem kurzen Abstecher nach Schalkenmehren

62 km lang, verläuft fast nur auf dem asphaltierten, sehr leicht zu fahrenden Radweg und auf verkehrsarmen Straßenabschnitten. Die Tour ist eine Tagestour, mit den sich bietenden Abstechern eine Mehrtagestour. Sie beginnt am alten Bahnhof von Daun. Bitte geben Sie in ihr Navi: „Daun Bahnhofstraße“ ein und beachten dann das Hinweisschild. Dort gibt es genügend Parkplätze für ihr Auto und Toiletten. Zurück nach Daun geht es von dem nahe der Moselbrücke gelegenen Forum (Busbahnhof) in Kues mit dem Fahrradbus, dem Regio-Radler.

Videos:
Mit Tamina Kallert: WDR wunderschön:
https://www.youtube.com/watch?v=khiw4XnDiMk&t=89shttps://www.youtube.com/watch?v=khiw4XnDiMk&t=89   Dauer:1:28

Mit Volker und Günter
https://www.youtube.com/watch?v=Qcm2_ZFMT9M
Dauer 5:47

Touristen-Information:
https://www.eifel.info/a-maare-mosel-radweg
Mit lohnenden Abstechern und Link zum Fahrradbus

https://www.mosel.de/index.php?id=212&tx_ttnews%5Bcat%5D=9&tx_ttnews%5Btt_news%5D=18&cHash=e6a19d75d24fa5d5281cc25d03754405

Wer Bahntrassenradwege liebt, muss einmal den MMR gefahren und auf ihm an die Mosel gerollt sein. Er führt über einen Viadukt gleich hinter Daun und durch mehrere Tunnel aus der rauen Vulkaneifel über Wittlich an die liebliche Mosel. Die wenigen geringen Steigungen lassen niemanden schwitzen, der Fahrtwind und der Gegenwind auf den kilometerlangen Talfahrten, auf denen Sie nicht treten müssen, kühlt oder lässt Sie an kalten Tagen frieren, wenn Sie sich nicht nach dem Zwiebelprinizip gekleidet haben. Auf diesem Radweg sollten Sie auf den Talfahrten ihre Rollgeschwindigkeit bremsen. Langsamere Radler und Kinder könnten vor ihnen sein. Den Pullover sollten Sie besser ausziehen, wenn Sie die letzten Tunnel vor Wittlich hinter sich gelassen haben und sich nach dem Passieren des Weinorts Platten der Mosel nähern. Nun beginnt an der Lieser und der Mosel der für manchen reizvollere Flussradweg .
Verfahren können Sie sich auf diesem Radweg nicht. Dazu ist er zu gut beschildert.
Bahntrassenradwege muss man mögen, grandiose Ausblicke wechseln mit Strecken, auf denen Sie außer Büschen und Bäumen so wenig sehen wie in den Tunneln, in denen Sie trotz Beleuchtung mit Licht fahren sollten. Einen kurzen Abstecher sollten Sie auf jeden Fall machen. Es ist der nach Schalkenmehren und an das dazugehörige Maar. Der am Radweg (bald nach dem ehemaligen Bahnhof Schalkenmehren) ausgeschilderte Abzweig führt Sie schnell an dieses Maar und zurück auf den Radweg.
Auf diesem Komfortradweg gibt es eine Fülle von Rastplätzen und Einkehrmöglichkeiten. Wer einen kalten trüben Tag erwischt hat, den wärmen die letzten Kilometer vor Bernkastel-Kues an der Mosel auf. Der Reiz dieser Tour besteht in der Kombination zweier verschiedener Landschaften und Klimazonen.

Wenn Sie am Alten Bahnhof von Daun gegen 9: 30 Uhr starten, haben Sie genügend Zeit für Pausen und können den Radler-Bus zurück nach Daun um 16:16 nehmen. Sie sollten telefonisch oder online reservieren, um für ihr Fahrrad einen Platz auf dem Anhänger zu sichern. Der Bus fährt vom Forum in Kues. Seien Sie frühzeitig am Abfahrt-Ort, um dem Fahrer beim Aufladen der Räder, insbesondere der schweren Pedelecs, auf den Fahrradanhänger zu helfen. Nehmen Sie Akkus und Fahrradtaschen mit in den Bus. Er hat häufig Verspätung. Der Fahrer versucht dann die Verspätung wieder aufzuholen und fährt manchmal ein für die kurvenreiche Strecke hohes Tempo. Das ist eigentlich nur für Kirmesfreunde ein Vergnügen.

Reservierung/Buchung:
https://regioradler.de/pages/de_de/infos/maaremosel.php

Abfahrt: Kues Forum

https://www.strassen-in-deutschland.de/270212148-kues-forum-in-bernkastel-kues.html

Fahrplan:
https://regioradler.de/media/Fahrplaene/300/Fahrplan_RegioRadler_MaareMosel_300.pdf

Fahrpreise:
https://regioradler.de/media/Tickets_Tarife/300/Tarifmatrix_RegioRadler_MaareMosel.pdf

In dem Buch von Norbert Schmidt „Radeln für die Seele- Eifel“, erschienen im Droste Verlag, Broschiert:16,99 €, Kindl: 9,99 € , wird die Tour mit Abstechern sehr gut beschrieben.

Rainer Nahrendorf

Fotogalerie von Rainer Nahrendorf 

                    
Stellwerk Daun               Am Viadukt         Fledermaus-Informationen am Tunnel

     
Impressionen aus Schalkenmehren und vom...                                Maar   

                        
Sonnenblumen-Meer      Abstecher gefällig?         Die ersten Weinberge        Mosel-Flair

                                      
                                      Am Ziel der Reise - Bernkastel mit Gestade und Burg Landshut

 

News druckenRSS-Feed