zurück 
14.05.2019

Aus dem Wachbuch der Polizei Euskirchen - Maiglöckchensuche mit Hindernissen und weitere Meldungen

Mechernich/Kall/Euskirchen/Weilerwist (red/boß) Einem Mann ist am Montagabend (19 Uhr) ein verlassener elektrischer Krankenfahrstuhl zwischen Kommern-Süd und Burgfey aufgefallen. Er verständigte die Polizei,

die im Nahbereich in einem Buschbestand Hilferufe wahrnehmen konnte. Ein 92-Jähriger aus dem Mechernicher Stadtgebiet lag rund 200 Meter vom Fahrstuhl entfernt in Rückenlage. Nach eigenen Angaben wollte der Senior Maiglöckchen suchen und befand sich bereits seit rund vier Stunden in der misslichen Lage, aus der er sich nicht mehr selbstständig befreien konnte. Hinzugerufene Kräfte retteten den Mann. Er war wohlauf. Er kam vorsichthalber mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Kall: Einbrecher verursacht hohen Sachschaden
Einen Schaden im unteren fünfstelligen Euro-Bereich verursachten Unbekannte bei einem Baustelleneinbruch über das vergangene Wochenende im Kaller Ortsteil Rinnen. Während der Restauration eines Fachwerkhauses an der Michaelstraße war es nach Aussage des Eigentümers in der Vergangenheit wiederholt zu Einbrüchen gekommen. Da aber bisher nichts gestohlen wurde, erstattete der Geschädigte keine Strafanzeige. Der Bauherr sicherte nun das Gebäude gegen weiteres unbefugtes Betreten. Über das vergangene Wochenende zerstörten Unbekannte einen Stützbalken und beschädigten dabei eine Fachwerkwand, um in das Gebäude zu gelangen. Aus dem Inneren nahmen sie eine Baumaschine mit.

Elsig: Mit Quad Fußgänger angefahren
Montagmorgen (6.20 Uhr) befuhr ein 47-Jähriger aus Nettersheim mit seinem Quad aus einem Feldweg in Richtung Dorfmitte Elsig. Nach eigenen Angaben sah er auf dem Gegenverkehrsstreifen einen Müllwagen mit Warnblinkanlage stehen. Als der 47-Jährige mit seinem Fahrzeug das Entsorgungsfahrzeug passierte, lief ein Angestellter der Firma hinter dem Lkw hervor, um die Straße zu queren.Trotz Vollbremsung konnte der 47-Jährige sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen. Durch den Zusammenstoß wurde der 34-jährige Angestellte auf die Fahrbahn geschleudert. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

Weilerswist: Hecke stand in Flammen
Zu einem Brandeinsatz wurde Montagnachmittag (16.36 Uhr) die Feuerwehr in die Rheinstraße gerufen. Hier hatte nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein 57-Jähriger mit einem Gasbrenner in seinem Garten Unkraut entfernt. Die Flammen sprangen auf die Hecke über. Diese brannte völlig ab. Auch Gehölze der Nachbarschaft wurden beschädigt. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand geringer Sachschaden.

News druckenRSS-Feed