zurück 
20.04.2019

Videobericht - 1000 Eier werden am Ostersonntag im Prümer Kurpark versteckt - Geflügelhof Lehnertz war sehr spendabel

Prüm (boß/kf) Ein wahrer Krimi und ein Rekordversuch der besonderen Art. Der Kurpark Prüm dürfte am Ostersonntag der Tatort für das „größte Osternest“ der Region werden. Oder wer bietet mehr?

Sage und schreibe 1.000 Eier werden hier zwischen Hallenbad und Campingplatz auf geheimnisvolle Art und Weise versteckt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene können sich an der spannenden Suche ab 15 Uhr beteiligen.
Und dem Ganzen geht ein echter Kriminalfall voraus. Soviel sei verraten: Der Osterhase hat eine Vision: Er will die Tradition des Ostereiersuchens retten. Dafür hat er bei der Gartenbaufirma Leufgen in Üttfeld vom Hof einen echten Jeep geklaut. Damit fuhr er in rasender Geschwindigkeit einige Dörfer weiter und entwendete aus dem Lieferwagen des Geflügelhofes Lehnertz in Habscheid die benötigten 1.000 Eifeler Ostereier in allen Farben.
Diese will er im Kurpark verstecken, wie er gegenüber der Nachrichtenagentur INPUT-Medien bereits verraten hat. Sein Pech – er wurde von einem Radarwagen der Polizei geblitzt, war gut zu erkennen und wurde von einem investigativen Kamerateam bei seiner Aktion verfolgt. Film- und Bildmaterial liegt der Redaktion vor und wird zur gegebenen Zeit ins Netz gestellt.
Das Kamerateam hielt sich rein zufällig in der Waldstadt Prüm auf, weil es in der nächsten Woche  einen Mauerbau am Tettenbusch dokumentieren will.


 



News druckenRSS-Feed