zurück 
11.02.2019

Raubüberfall auf Supermarkt in Mechernich

Mechernich (red/boß) Mit einem Messer bedrohte am Samstagabend gegen 20.55 Uhr ein unbekannter Räuber eine Kassiererin in einem Verbrauchermarkt an der Feytalstraße in Mechernich und verlangte das Öffnen der Kasse.

Die Angestellte befand sich zu diesem Zeitpunkt in einem Gespräch mit einem bekannten Kunden. Der Räuber schupste den Kunden so stark zur Seite, dass er hinfiel und sich leicht verletzte. Trotz der Bedrohung durch das Messer wollte die Kassiererin die Kasse nicht öffnen.
Der Tatverdächtige ließ sein Messer fallen und ergriff einen 100-Euro-Schein einer Kundin. Diese hatte das Bargeld zur Zahlung ihrer Waren bereits im Kassenbereich abgelegt. Dieses Geld griff der Räuber und floh in Richtung Schulgelände. Ein Zeuge verfolgte den Flüchtigen biszu den Tennisplätzen. Hier verlor er den Räuber aus den Augen.
Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um einen 25-jährigen Mann mit südländischer Abstammung und schlanker Statur gehandelt haben. Bei seiner Tatausführung trug er einen dunklen Kapuzenpullover. Die Kapuze hatte er bei der Tat tief ins Gesicht gezogen.

News druckenRSS-Feed