zurück 
02.01.2018

Hochwasser im Anmarsch

Region (red/boß) Die aktuellen Wettervorhersagen kündigen für die kommenden Tage starke Niederschläge an. Es ist davon auszugehen, dass die Pegel an Rhein, Mosel, Nahe und Glan sowie kleineren Flüssen

und Bächen weiter ansteigen werden. Das teilte die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken heute mit. „Bürgerinnen und Bürger müssen sich darauf einstellen, dass die Flüsse in einigen Orten über die Ufer treten können. Ein Katastrophenhochwasser ist nach derzeitigem Stand aber nicht zu erwarten“, so Höfken und wies darauf hin, dass die Situation an den rheinland-pfälzischen Flüssen letztlich von den tatsächlichen Niederschlagsmengen abhängt. Wichtig sei aber, dass Feuerwehren vorbereitet seien und Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden könnten.
Neben starken Regenfällen sind warme Temperaturen im Schwarzwald und in den Alpen ein weiterer Grund für den erwarteten Anstieg der Wasserstände.
Die aktuellen Wasserstände und Vorhersagen sind abrufbar unter www.hochwasser-rlp.de

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed