zurück 
01.01.2018

Verirrte Böller und Raketen forderten eine Verletzte

Trier/Beilingen/Morbach/ Oberbettingen (red/boß) In der Silvesternacht kam es in der Region Trier, Bitburg, Morbach und Daun zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen durch verirrte Feuerwerksraketen. Während es in Trier und Umgebung meist

um brennende Hecken und Mülleimern ging, geriet in Beilingen (Kreis Bitburg-Prüm) ein Dachstuhl in Brand. Von Herforst aus konnte man die Flammen sehen. Die Feuerwehren aus Beilingen, Speicher und Herforst hatten das Feuer nach kurzer Zeit unter Kontrolle.

Gegen 00:05 Uhr kam es im Bereich der Straße „Am Bach“ in Oberbettingen zu einem Brand, welcher durch einen querschlagenden Feuerwerkskörper ausgelöst wurde. Dieser war in eine offene Garage geflogen, wo er einen Holzschrank traf und diesen in Brand setzte. Durch die vor Ort anwesenden Personen wurden eigene Löscharbeiten bis zum Eintreffen der Feuerwehr durchgeführt, welche den Brand des Schranks schnell unter Kontrolle hatte. Zu einem Gebäudeschaden kam es glücklicherweise nicht. Die 29-jährige Hauseigentümerin wurde mit dem Verdacht auf eine leichte Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus gebracht.

Um 01.12 Uhr wurde dann die Feuerwehr Morbach zu einem Nebengebäudebrand gerufen. In der Straße „Zum Kaisergarten“ in  Wenigerath war in einer Garage eine Mülltonne in Flammen aufgegangen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Partygast eine wohl noch nicht gänzlich abgekühlte Silvesterrakete in die Mülltonne geworfen hatte. Die Gäste der in der Garage stattfindenden Silvesterfeier konnten sich alle nach draußen begeben. Die Mülltonne konnte durch die eingesetzte Freiwillige Feuerwehr Morbach rasch gelöscht werden. Ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude wurde verhindert.

Wie hoch die entstandenen Schäden waren ist noch nicht bekannt. Verletzt wurde niemand. Außer den Feuerwehren waren auch verschiedene Polizeidienststellen im Einsatz.

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed