zurück 
29.12.2017

Vermisstensuche mit Hubschrauber am frühen Freitagmorgen

Trier (red/boß) Mit einem Polizeihubschrauber und zahlreichen Einsatzkräften hat die Polizeiinspektion Trier am Freitagmorgen, 29. Dezember, einen 28-jährigen Mann aus Trier gesucht. Der Mann hatte gegen 7.35 Uhr

seine Wohnung in Trier-Tarforst fluchtartig verlassen. Aufgrund seines psychischen Zustandes und der kalten Witterung bestand die Gefahr, dass der 28-Jährige zu Schaden kommt.
Aufgrund eines Zeugenhinweises konnte die Besatzung eines Polizeihubschraubers den Mann in einem unwegsamen Gelände im Bereich Trier-Irsch lokalisieren. Hinzugezogenen Polizeikräften gelang es gegen 9.30 Uhr, den 28-Jährigen, der versuchte vor der Polizei zu flüchten, aufzufinden.
Der Mann war augenscheinlich unverletzt und wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht.

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed