zurück 
27.12.2017

Bei Alleinunfall schwer verletzt - Nach langem Irrweg ins Krankenhaus gebracht

Bad Münstereifel (red/boß) Sonntagnachmittag gegen 14.15 Uhr befuhr eine 78-Jährige mit ihrem Pkw die Kreisstraße 50 von Reckerscheid nach Mahlberg. Aus ungeklärter Ursache kam die Dame

mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier beschädigte sie einen Leitpfosten. Sie fuhr dann aber weiter in Richtung Mahlberg.
300 Meter nach der Unfallstelle bog die 78-Jährige aus Bad Münstereifel nach links auf einen unbefestigten Feldweg ab. Hier durchfuhr sie hangabwärts mehrere Zäune und blieb in einem Gebüsch mit ihrem Pkw stecken. Auf ihrem abschüssigen Weg kollidierte sie auf der Wiese mit einem Hirschkalb.
Die Seniorin erreichte erst gegen 19 Uhr ein Haus an der Reckerscheider Straße um dort entsprechende Hilfe zu erlangen. An das Unfallgeschehen konnte sich die 78-Jährige nicht erinnern. Sie sei eine Stunde nach dem Unfall durchs Fenster aus dem Fahrzeug geklettert. Anschließend sei sie stundenlang durch den Wald geirrt. Ihre Hilferufe an einem Anwesen an der Reckerscheider Straße wurden dann durch Anwohner gehört. Ein verständigter Rettungswagen brachte die Dame in ein Krankenhaus.

 

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed