zurück 
14.11.2017

Dieb hatte es auf Edelsteine und Geld abgesehen - Reifentrick ging "in die Hose"

Wasserbillig (red/boß) Dumm gelaufen. Ein Edelsteinhändler hatte am Wochenende die Mineralienausstellung in Luxemburg-Kirchberg besucht. Nachdem der Händler am Sonntagabend die Ausstellung verlassen hatte,

hielt er gegen 21.30 Uhr an der Autobahnraststätte am Grenzübergang Wasserbillig an. Als er seine Fahrt fortsetzte, bohrte sich ein Gegenstand in einen seiner Reifen, was zu einem Plattfuß führte.
Als er sich zum Laderaum seines Lieferwagens begab, um den Reifenwechsel durchzuführen, hörte er plötzlich, dass jemand die Fahrertür öffnete. Als er nachschaute, sah er wie ein Mann sich in die Fahrerkabine lehnte um seine Jacke samt ihrem aus Edelsteinen und Geld bestehenden Inhalt zu entwenden. Der Händler konnte den Mann stellen, wobei ihm zwei Personen zur Hilfe eilten. Es stellte sich heraus, dass der Mann bereits während der Ausstellung großes Interesse an den Edelsteinen des Händlers gezeigte hatte.
Erste Ermittlungen ergaben zudem, dass in der Zeit, in der sich der Händler im Tankstellenshop aufhielt, ein Unbekannter einen manipulierten Hohlstift vor eines der Räder gelegt und außerdem versucht hatte, ins Fahrzeuginnere zu gelangen. Dies misslang jedoch, weil das Fahrzeug verschlossen war.
Die von der Polizei in Kenntnis gesetzte Staatsanwaltschaft ordnete die Festnahme des Mannes und dessen Vorführung vor dem Untersuchungsrichter an.

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed