zurück 
06.10.2017

Verwirrter Mann springt auf fahrenden Pkw

Euskirchen (red/boß) Diesen Tag wird ein 18-jähriger Fahranfänger wohl so schnell nicht vergessen. Am Donnerstagabend gegen 18.15 Uhr sprang ein geistig verwirrter 33-jähriger Mann im Narzissenweg

in Euskirchen auf die Motorhaube eines ihm entgegenkommenden Personenwagens. Der Mann, der keinen festen Wohnsitz hat, klammerte sich an den Scheibenwischern fest, obwohl der Pkw nicht anhielt.
Der 18-jährige Fahrer des Mini Cooper war nach eigenen Angaben derart geschockt, dass er zunächst weiterfuhr. Während der Fahrt in Richtung Billig trat der 33-Jährige auf die Motorhaube, zog sich hoch zum Dach und versuchte, durch das Schiebedach ins Fahrzeuginnere zu gelangen.
Hinter dem Kreisverkehr auf der Kreisstraße 24 hielt der 18-Jährige an und flüchtete zu Fuß in Richtung Euskirchen.
Durch die inzwischen von Zeugen herbeigerufene Polizei konnte der aggressive und offenbar völlig verwirrte Mann überwältigt und fixiert werden. Er wurde der psychiatrischen Abteilung des Marienhospitals übergeben. Zeugen gaben an, dass der Mann den Pkw des 18-Jährigen durchsucht habe und fortwährend rief: "Wo ist meine Frau?"

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed