zurück 
06.10.2017

Eifeler Friseurin wurde Siegerin auf Kammer-Ebene Westeifel und 3. auf Landesebene

Landstuhl/Prüm (red/boß) Sie ist ein Eifeler Mädchen, und das will sie auch bleiben. Die junge Friseurin Jennifer Klein aus Auw-Schlausenbach (Eifelkreis Bitburg-Prüm) zeigte bei den Südwestdeutschen Meisterschaften

der Friseure in Landstuhl viel handwerkliches Geschick. Nachdem sie ihre Gesellenprüfung als Lehrling des Creat Teams in Prüm mit Bravour absolviert hatte, stellte sie sich den Herausforderungen der Leistungswettbewerbe "Profis leisten was" auf Kammer- und Landesebene.
Auch hier konnte Jennifer Klein erfolgreich punkten. Auf Kammerebene machte sie Platz eins (Input aktuell berichtete), auf Landesebene Platz drei. "Ich freue mich über meinen Erfolg", sagt die Jungfriseurin und ergänzt: "mit gerade mal 18 Jahren bereits den Gesellenbrief in der Tasche zu haben, macht mich schon stolz."
Guido Wirtz, Landesinnungsmeister und Obermeister der Friseur-Innung Westeifel gratuliert zum Erfolg. "Auch das ist wieder mal ein Beweis, wie richtig Schulabgänger daran tun, im Handwerk zu starten –und bestenfalls auch dort zu bleiben", sagt der Friseurmeister. Drei Jahre lang begleitete und betreute die Friseur-Innung Westeifel die junge Auszubildende und freut sich ebenfalls über deren Erfolg. Die Friseurbranche brauche Nachwuchskräfte und junge Talente.

Quelle: Kreishandwerkerschaft MEHR

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed